"Fingals Schatten" gespielt vom Mendelssohn Kammerorchester Leipzig

kreuzberg records (C) und (P) 2011
kr 10108
LC 02555
Berlin, 2011
zu bestellen unter:

 

 


arco (2009) für zwei Gitarren

Stefan Conradi und Bernd Gehlen
ANTES EDITION

Reinhören und Bestellen unter:
www.amazon.de/Unspoken-Duo-Conradi-Gehlen/dp/B004TINSJE/ref=s r_1_1?s

 

"Diamanten Wandern übers Wasser" - fünf Lieder nach Gedichten von August Stramm - jetzt auf CD

Hildegard Wiedemann, Mezzosopran
Steffen Schleiermacher, Klavier

erschienen bei Musikproduktion Dabringhaus und Grimm

bestellen unter:
http://www.mdg.de/pdf/1496.pdf
http://www.mdg.de/titel/1496.htm

MDG 613 1496-2





Ausschnitte einzelner Kompositionen unter „Werke




Rundfunk

Kinder und Gegenwartsmusik, 19. April 2007, MDR-Figaro
Ein Rundumblick in Mitteldeutschland


Moderatorin Meret Forster diskutiert mit Erwin Stache und Steffen Reinhold über Möglichkeiten einer musikalischen Bildung, die über das immer währende Reproduzieren das Tradierten in „Klassik“ und „Pop“ hinausgeht. Vielfältige Angebote für junge Menschen, sich kreativ und experimentierend mit Musik zu beschäftigen, werden dabei vorgestellt.
Weitere Informationen unter: www.mdr.de/mdr-figaro/4356900-hintergrund-4356544.html


Komponieren in Mitteldeutschland I: Sachsen


„Eigenes und Fremdes“ - Gesprächsrunde am 2. November 2006, MDR-Figaro zum Beitrag von Steffen Reinhold: Das Eigene und das Andere: Inspiration – Integration – Assimilation

Diese Begriffe beziehen sich hier auf Einflüsse anderer Künste auf den Kompositionsprozess. Die Fassetten dieser vielfältigen Einflüsse reichen von der traditionellen Form der Textvertonung bis hin zu einer kaum mehr wahrnehmbaren Spur, die ein anderes Kunstwerk (Text, Bild ect.) in einer Komposition hinterlässt. Unter folgenden Stichworten soll der Bedeutung diese Einflüsse nachgegangen werden:

• Sich selbst im Anderen entdecken
• Das andere sich zu eigen machen
• Wie eigen ist das Eigene – wie viel Fremdes ist darin
• Das fremd gewordene Eigene

Eigenart blüht auf
Porträtreihe Junger Komponisten

Am 27. November 2003 wurde auf MDR-Kultur eine 80 minütige Porträtsendung über den Komponisten Steffen Reinhold ausgestrahlt.





Immer wieder greift Reinhold zu dadaistischen Texten, so auch beim a-capella-Satz 'DU’ für Doppelquartett nach Gedichten von Kurt Schwitters, Ernst Jandl und August Stramm. Ganz anders ist der Textbezug in seiner Komposition ‚ÜBER DAS ERWACHEN’, dem ´Höhepunkt’ des bisherigen Œuvres, wie Reinhold meint. Das Werk wurde zu den V. Universitätsmusiktagen 2003 im Leipziger Gewandhaus uraufgeführt, interpretatorisch eine enorme Herausforderung vor allem für den Universitätschor, denn Reinhold schreibt gerade Vokalsätze mit geschickter Hand und höchst avanciert.“ (Renate Richter, Triangel, November 2003)

 

 

 
 
(c) www.steffenreinhold.de Steffen Reinhold - Komponist und Musikpädagoge 2016